fbpx

Domaine de la Montardière in Tartegnin – die Geschichte einer Familienpassion

Domaine Montardière Swiss Wine Directory

Auf diesem Weingut heissen uns drei Mitglieder der Familie Munier willkommen: Laurent, seine Frau Floriane und ihr Sohn François. Die domaine de la Montardière ist eine Familiengeschichte. 1532 sind die Muniers im Schweizer Tartegnin angekommen. Sie sind seit über 20 Generationen auf der Domaine. Als Laurent Munier das Gut 1990 übernahm, umfasste es 9 Hektar. Heute erstreckt es sich über 16 Hektar, hauptsächlich Chasselas.

Die Weine der Domaine de la Montardière, vom Chasselas bis zur Pedz’ouille

18 Weinsorten und 13 Rebsorten. 80% der Produktion ist Chasselas, aus dem 3 Weine gemacht werden: Mont-sur-Rolle, Silène, Montardière. Floriane erinnert, dass der Chasselas Studien zufolge aus der Region stammt! Das Besondere der Chasselas-Weine der Domaine: Sie werden mit wenig Restzucker verarbeitet, was zu vollmundigeren Weinen führt.

Die Familie Munier probiert gerne Neues aus, z.B. ihr Cocktail Pedz’ouille, ein Chasselas mit 9,2% Alkoholgehalt.

Seit 2 Jahren wird auf der Domaine kein Herbizid mehr verwendet. Ab Januar 2019 möchte die Familie auf Bio umstellen. So wird auch seit Kurzem eine weisse, besonders resistente Rebsorte, die keinerlei Behandlung benötigt, angebaut.

Der Lieblingswein der Muniers

Der Lieblingswein der Muniers ist ganz eindeutig der Chasselas la Montardière, der für sie für besondere Momente mit Freunden und Familie steht.

Speisen, zu denen ihre Weine passen

  • Montardière zu Fondue, Raclette, Malakoffs und zum Apéro.
  • Gamaret, Garanoir zu Gegrilltem und leichten Fleischgerichten.
  • Cabernet franc Syrah zu gehobenen Speisen wie Wild.
  • Der Rotwein Cuvée „La Relève“ zu einer Marinade aus Schweine-, Rindfleisch und Geflügel.
  • Der Schaumwein passt hervorragend zu Austern.
  • Zu den Festen empfehlen die Muniers den Grain de folie, einen süssen Chasselas.

Weinverkostung auf der Domaine de la Montardière

Sie können die Weine sowohl auf der Domaine, als auch in bestimmten Restaurants und auf Messen verköstigen: Comptoir Suisse, Gout et Terroir, Divinum Payerne und Morges, Basler Weinmesse, Olma, Vinum rarum, Vevey Weinmesse, Automnales in Genf.

Aktivitäten in der Region um Tartegnin

Laurent und Floriane lieben ihre Region, in der sich zwischen dem See, Wäldern und Schlössern zahlreiche Ausflugsziele befinden. Besonders mögen sie Spaziergänge in der Natur:

  • Das Arboretum in Aubonne:Dort können Sie zu jeder Jahreszeit spazieren gehen und Ausstellungen besichtigen.
  • Spaziergang in ihren Weinbergen, den sogenannten „Pannissières“, 10 Gehminuten vom Fusse der Domaine entfernt, mit herrlichem Seeblick.

Für Feinschmecker bietet sich das Restaurant Serpolet in Tartegnin an, wo man die Weine aus Tartegnin zu regionalen Spezialitäten serviert bekommt.

Als Übernachtungsmöglichkeit empfehlen die Muniers die Pension Verveine et Romarin in Mont-sur-Rolle.

Ihr Besuch auf der Domaine de la Montardière

Die Familie garantiert, dass immer jemand am Empfang ist. Fragen Sie doch, ob sie den Weinkeller und die Weinberge besichtigen dürfen!

Der Weinkeller ist Mo. und Fr. ab 17.00 Uhr geöffnet, Sa. 10-13.00 Uhr, sowie während der Waadtländer Offenen Weinkeller, der offenen Weinkeller der Familie (im Frühjahr) und zur Weinernte. Ausserhalb der Öffnungszeiten können Sie jederzeit anrufen, um einen Termin zu vereinbaren !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
[10]
[10]
[10]
[10]
[11]
[11]
[11]
[11]
[12]
[12]
[12]
[12]
[13]
[13]
[13]
[13]
[14]
[14]
[14]
[14]
[15]
[15]
[15]
[15]
[10]
[10]
[10]
[10]
[11]
[11]
[11]
[11]
[12]
[12]
[12]
[12]
[13]
[13]
[13]
[13]
[14]
[14]
[14]
[14]
[15]
[15]
[15]
[15]
[10]
[10]
[10]
[10]
[11]
[11]
[11]
[11]
[12]
[12]
[12]
[12]
[13]
[13]
[13]
[13]
[14]
[14]
[14]
[14]
[15]
[15]
[15]
[15]
[10]
[10]
[10]
[10]
[11]
[11]
[11]
[11]
[12]
[12]
[12]
[12]
[13]
[13]
[13]
[13]
[14]
[14]
[14]
[14]
[15]
[15]
[15]
[15]